Zimtschnecken

Weil mir heute nach etwas süßem, warmen zum Abendessen war, habe ich „schnell“ Zimtschnecken gemacht. Die Schnecken werden in einer Auflaufform nebeneinander gesetzt. So kenne ich sie als „Zimtnudeln“ aus Bayern. Dazu kann man Vanillesauce machen, ich esse sie aber am liebsten so pur. Den Teig habe ich das erste Mal nach diesem Rezept zubereitet und er ist so wunderbar weich und fluffig geworden, Lecker! 🙂

 

Zutaten:
500 g Mehl
75 g Zucker
1/2 TL Salz
75 g Margarine
250 ml (Pflanzliche-)Milch
25 g Hefe (frisch – oder ein Beutel Trockenhefe für 500 g Mehl)

Zuckerzimtmischung nach Bedarf
ca. 1 EL geschmolzene Margarine

Zubereitung:
Mehl, Zucker und Salz in eine Küchenmaschine oder Schüssel geben. Margarine mit Sojamilch in der Mikrowelle schmelzen (sollte nicht zu heiß sein!) und die Hefe darin auflösen. Diese Mischung zu den trockenen Zutaten geben und kneten bis ein glatter Teig entstanden ist. Mindestens 30 Minuten bis 1 Stunde gehen lassen.

Teig ausrollen, mit Margarine einstreichen und ordentlich Zuckerzimtmischung drüber geben, so dass man den Teig nicht mehr sieht. Dann aufrollen, breite Stücke abschneiden und nebeneinander in eine eingefettete Auflaufform stellen.

In den vorgeheizten Ofen bei 180°C etwa 30 Minuten backen.
Fertig! Jetzt warm genießen.

6 comments on “Zimtschnecken
  1. Pingback: Geklaute Rosenschnecken | Sprossenposse

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen