Süße Dampfnudeln mit Vanillesauce

Seltsam wie sich mit der Zeit der Geschmack verändert. Heute esse ich Oliven, Marzipan und habe sogar Lust auf süße Dampfnudeln mit Vanillesauce. Die gab es früher immer im Urlaub in Bayern auf dem Bauernhof und ich war nie so recht begeistert. Eigentlich hatte ich immer vielmehr Lust auf etwas würziges, pikantes und mit Dampfnudeln konnte man mich wenig begeistern. Aber jetzt hatte ich Lust dazu und habe es mal veganisiert, was zum Glück auch  nicht allzu schwierig war. Ganz klassisch so wie ich sie kennengelernt habe mit Vanillesauce. Und sie sind perfekt gelungen, schön locker, weich und saftig – ein Traum! Wie aus meiner Erinnerung. Die wird es jetzt öfter geben.

 

 

 

 

Zutaten:

500 g Dinkelmehl (Typ 630) / Weizenmehl
20 g frische Hefe
50 g Zucker
¼ Liter Milch
½ TL Salz
3 EL neutrales Öl oder 80 g Margarine
1 EL Ei-Ersatz mit Wasser angerührt
100 g Margarine für die Pfanne
125 ml Milch für die Pfanne
4 EL Zucker für die Pfanne

1/2 Pckg. Vanillepuddingpulver
500 ml Hafermilch

Zubereitung:
Die Hefe mit dem Zucker in der Milch auflösen und mit den restlichen Zutaten gut vermischen. Den Hefeteig gut kneten bis er geschmeidig ist und mindestens eine Stunde an einem warmen Ort gehen lassen.

Den Teig nun nochmal kurz kneten und dann vom Teig ca. 6 gleich große Teile abreissen und zu runden Knödeln formen. Wieder kurz gehen lassen.

In eine Pfanne mit hohem Rand und Deckel den Zucker, das Öl und die 125 ml Milch geben. Die Teigteile hineinsetzen und bei mittlerer Hitze ca. 30 min. garen, bis die Flüssigkeit vollständig verdampft ist. Dabei darf der Deckel niemals (!) hochgehoben werden, sonst fallen die Dampfnudeln zusammen!

Für die Vanillesauce die halbe Tüte Vanillepuddingpulver mit der Hafermilch wie gewohnt kochen, evtl. nachsüßen und Vanille dazugeben.

Die Dampfnudeln auf einem Teller mit Vanillesauce servieren!

2 comments on “Süße Dampfnudeln mit Vanillesauce
  1. Die Dampfnudeln waren unglaublich lecker, werde sie beim nächsten mal, wie auf der Abbildung mit Himbeeren zubereiten.
    Schöne Grüße
    Heike

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen