Vegane Rezepte, Produkte und Essengehen

„Sumpf“-kuchen mit Himbeersauce

„Sumpf“-kuchen mit Himbeersauce

Schokoladenkuchen mit etwas seltsamer Zubereitung und nicht unbedingt der tollsten Optik (deshalb „Sumpf“-Kuchen), dafür aber umso leckerer und schokoladiger. Eine leicht knusprige Schicht oben, fluffiger Teig in der Mitte und Puddingähnliche Schokosauce unten – ein Traum. Aus dem Ofen genießen, lecker mit Sahne, Eis oder einer fruchtigen und leicht säuerlichen Sauce zum Ausgleich, ganz nach Geschmack. Die Zubereitung sollte Euch nicht abschrecken, das gelingt ganz wunderbar! 🙂

Zutaten:
240 ml Mehl
1 EL Backpulver
60 ml Kakaopulver
1/4 TL Salz
120 ml Zucker
120 ml geschmolzene Margarine
120 ml Sojamilch

180 ml Zucker
60 ml Kakaopulver
480 ml kochendes Wasser

Himbeeren (oder Erdbeeren, Blaubeeren…) n.B.
Agavendicksaft (oder anderes Süßungsmittel) n.B.

Zubereitung:
In einer Schüssel Mehl, Backpulver, Kakaopulver, Salz und Zucker vermischen und dann die geschmolzene Margarine und die Sojamilch drunterrühren. Eine große Auflaufform ausfetten und den Teig gleichmäßig darin verteilen. Ofen auf 175°C vorheizen. Zucker und Kakaopulver mischen und auf den Teig streuen. Wasser zum kochen bringen und vorsichtig auf Teig und Zuckerschicht gießen, nicht rühren! In den Ofen und 40 min backen.

Währenddessen Himbeeren mit einem Mixer oder Pürierstab zerkleinern und evtl. noch etwas süßen.

Noch warm aus dem Ofen mit Sauce zusammen servieren. 🙂

Form aus dem Ofen.



6 thoughts on “„Sumpf“-kuchen mit Himbeersauce”

  • Oh ich seh gerade, ich kann dir gar nicht folgen ://
    Hast du mal überlegt deinen Blog bei Bloglovin.com einzutragen?
    Dort gibts auch jede Menge veganes und man kann sich gegenseitig folgen :3

    LG ♥

  • Der sieht echt lecker aus!!

    Glaubst du, man kann den auch in einer normalen Kuchenform machen oder funktioniert das dann nicht? Und wie kommt das flüssige Schokoladige nach innen wenn da weder Schoki noch Pudding reinkommt?

    Liebste Grüße! ♥

    • Ist auch sehr, sehr lecker! 🙂
      In einer normalen Kuchenform kannst Du den backen, macht aber keinen Unterschied. Der Kuchen wird ja wie ein Auflauf aus der Form genommen. Auf den Teig wird ja Kakao und Zucker gestreut und das vermischt sich dann mit dem heißen Wasser. Während des Backens läuft das Gemisch unter den Teig. Ist echt lustig zu beobachten.
      Liebe Grüße 🙂

  • Habe deinen Sumpfkuchen am WE ausprobiert. Ist leider iwie nicht gelungen. Ich glaube meine Auflaufform war zuuu gross (was meinst du mit grosser Auflaufform?). Geschmacklich ist er lecker, aber null „sumpfig“. Ich habe 1050er Mehl verwendet -> vll hat da Fluessigkeit gefehlt?!? Wie soll denn die Konsistenz von dem Teig sein? Vll hast du noch einen Tipp fuer mich. Ein Mal muss es gelingen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen