Schoko-Kürbis-Vanille-Muffins

Was passt besser zu Herbst und Halloween, als mit Kürbis zu backen und das Ergebnis schaurig zu dekorieren? Nichts! Und das Ganze dann mit Schokolade ergänzt macht den perfekten herbstlichen Nachmittagssnack oder gruseligen Partysnack. 🙂 Okay soooo gruselig ist es nicht – verschreckt dafür aber auch keine Kinder und wurde anstandslos von einem 7-Jährigen verputzt und für voll lecker befunden. 🙂

Man kann diese Schoko-Kürbis-Vanille-Muffins auch in einer kleinen Springform als Kuchen backen, ich muss aber zugeben, das ich total auf Muffins, Cupcakes, Mini-Gugl und Törtchen stehe und für es für mich gar nicht in Frage kam. 😀

Schoko-Kürbis-Vanille-Muffins

Zutaten für ca. 16 Muffins

Kürbisteig:
113 g Mehl
50g Zucker
eine Prise Salz
1 Tl Weinsteinbackpulver
1/2 Tl Natron
1/2 TL gemahlene Vanille
1 Tl Zitronensaft
38 ml Sonnenblumenöl
1 EL Sirup (z.B. Agavendicksaft)
ca. 150 g Kürbis (Hokkaido), ca. 100 ml gedünstet und püriert

Schokoteig:
113 g Mehl
50g Zucker
eine Prise Salz
1 Tl Weinsteinbackpulver
1/2 Tl Natron
1 Tl Zitronensaft
38 ml Sonnenblumenöl
1 EL Sirup (z.B. Agavendicksaft)
100 ml Milch
3 EL Kakao (der zum Backen)
50 g gehackte Schokolade

Vanilletopping:
500 g (Mandel-)Sojajoghurt (am besten über Nacht abgetropft, muss aber nicht)
1 Pckg. Vanillepuddingpulver
1/2 TL gemahlene Vanille
2 EL Zitronensaft
3 EL Zucker
50 g Margarine
2 EL Milch

Zubereitung:
Kürbis schälen in kleine Stücke schneiden, kurz in einem kleinen Topf mit ein wenig Wasser weichkochen, pürieren und erst einmal zur Seite stellen.

Den Joghurt mit dem Puddingpulver, Vanille, Zitronensaft, Zucker und  Milch mischen. Die Margarine kurz im Topf oder in der Mikrowelle schmelzen und ebenfalls unterrühren.

Den Ofen bei 200 °C Ober- und Unterhitze vorheizen.

Für den Schokoteig erst alle trockenen Zutaten mischen und dann die flüssigen dazugeben. Mit dem Kürbisteig ebenso verfahren. Falls der Kürbisteig zu trocken wird etwas Milch dazugeben, bis er eine ähnliche Konsistenz wie der Schokoteig hat.

Ein Muffinblech mit Papierförmchen auskleiden. Erst ca. 1 EL von dem Schokoteig in die Form geben, dann 1 EL vom Kürbisteig und als letztes das Vanilletopping. Im Backofen  ca. 20 Minuten backen.

Nach auskühlen der Muffins kann man Kuvertüre oder Schokolade schmelzen und mit einem aus Backpapier geformten Spritzbeutel oder einem Gefrierbeutel an dem man die Ecke abschneidet ein Spinnennetz draufmalen. 🙂

Ich hatte etwas zu viel Teig in die Formen gemacht, so dass ich von dem Vanilletopping nur sehr wenig auf die Muffins geben konnte und noch recht viel übrig hatte. Das Vanilletopping ist schön vanillig und frisch zitronig und harmoniert ganz wunderbar mit dem Kürbis- und Schokoteig! 🙂

Schoko-Kürbis-Vanille-Muffins

IMG_7667kl

2 comments on “Schoko-Kürbis-Vanille-Muffins
  1. Liebe Johanna,

    endlich schaffe ich es wieder mal bei dir vorbei zu schauen 🙂

    Die Muffins sehen toll aus und da ich total auf Kürbis im Kuchenteig stehe, sind sie eine prima Idee, was ich als Mitbringsel für die Halloweenparty machen kann. Dazu sind sie auch noch tauglich, um meiner fructoseintoleranten Freundin zu munden, bei der die Party steigt (da fältt sonst leider alles raus, was zu viel Fructose enthält).

    Alles Liebe dir und schöne Grüße vom Fuchsmann.

    Frau Schulz

    • Schön, wieder von Dir zu lesen!
      Die sind sicher super für die Party geeignet. 🙂 Reissirup könnte man dann sicher gut nehmen, da der auch fructosearm ist.
      Viele Grüße an Euch beide!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.