Plum un Klütschen

Früher gab es das öfter: Plum un Klütschen. Plum un Klütschen wird nicht vielen bekannt sein, denn es ist eines der klassischen Norddeutschen Gerichte. Für mich sind das Kindheitserinnerungen. Wenn man im Internet schaut, gibt es viele Rezepte in denen Speck oder ähnliches dazukommt, aber bei uns gab es immer die zumindest vegetarische Version und die vegan abzuwandeln war kein Problem. Das Rezept habe ich von meiner Mutter und es ist einfach sooo lecker – probiert es aus! Auch die nerdige Hälfte kannte es nicht und war sehr begeistert. 🙂

Zutaten:
1 Beutel Trockenobst
Stärke n.B.
2 EL Zucker
2 EL Zitrone
1 1/2 l Wasser

Kloßteig:
400 g Mehl
Prise Salz
1 EL Stärke
2 EL Ei-Ersatz mit Wasser angemischt
2 El Öl
1 gestrichener TL Backpulver
1/8 l Milch

Zubereitung:
Wasser aufkochen, Trockenobst, Zucker und Zitrone dazugeben und köcheln lassen.

Alle Zutaten für den Kloßteig vermischen bis ein glatter nicht klebriger Teig entstanden ist, kleine Klöße davon abreißen und in kochendem Salzwasser 20 min. ziehen lassen.

Kurz bevor die Klöße fertig sind das Obst mit Stärke (Stärke in Wasser auflösen) andicken. Anschließend die Klöße zum angedickten Obst geben. Fertig! 🙂

4 comments on “Plum un Klütschen
  1. Hallo Johanna,
    ich dachte, ich falle um!!!! Genau dieses Rezept suche ich seit gut 2 Jahrzehnten. Ich hatte die Hoffnung schon aufgegeben. Dieses Gericht gab es immer bei meiner Oma an sehr heißen Tagen im Hochsommer. Einfach nur köstlich! Das muss sofort nachgekocht werden, auch wenn kein Hochsommer mehr ist!!!! Tausend Dank für dieses Rezept!!!
    LG. Ulli

  2. Hallo Johanna,

    haha das kenne ich auch genau so, allerdingst unter dem Namen „Birn und Klütschen ;-D!
    Meine Oma hat das aber auch immer genau so zubereitet, ich habe es geliiiiieeebt!
    Danke für diese schöne Erinnerung, ich weiß was es nächste Woche mal zu essen gibt…

    Liebe Grüße

  3. Hallöchen 🙂
    Bin 20 Jahre Jung und selbst ich kenne solche klütschen noch.. Mama hat die immer nach Omas Rezept für uns gemacht.. Bei uns hieß das „klatter klütschen“ und da ziehen die Mehlklöße in einer Art Vanillesoße.. Also einfach eine Mischung aus Milch und etwas Vanillepuddingpulver.. War also eher eine Süßspeise.. Sehr süß, aber lecker und weckt eben Erinnerungen 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen