Lebkuchen

Einige haben es vielleicht gemerkt, schon wieder ein neues Blogdesign! Aber ich bin da (leider) nie wirklich zufrieden. Geht Euch das auch so? Auch will ich nun einige Dinge verändern, ich will nicht mehr nur Essenssachen posten, sondern, wenn mir danach ist auch alles andere was irgendwie passt. 🙂 Erstmal gibt es aber wieder ein Rezept und zwar für eine der leckersten Sachen die es gibt: Lebkuchen! Ich liebe Lebkuchen und kann sie das ganze Jahr über essen. Deshalb backe ich jetzt so knapp vor Weihnachten auch nochmal einige, damit ich lange was davon habe. 😀

IMG_3578kl

Zutaten:
640 g Mehl
240 g Puderzucker
60 g Mandeln, gerieben
15-20 g Pottasche
1 TL Vanille, gemahlen
240 g Zuckerrübensirup
100 g Margarine
80 g Rohrohrzucker
10 g Lebkuchengewürz
2 Ei-Ersatz (z.B. MyEy)
40 ml Wasser

Zubereitung:
Mehl, Puderzucker, Mandeln und Pottasche miteinander vermischen. Sirup, Margarine, Zucker, Vanille und Lebkuchengewürz in einen Topf geben und rühren bis sich alles aufgelöst hat. Etwas abkühlen lassen und währendessen Ei-Ersatz mit Wasser anrühren und zu der Mehlmischung geben. Dann die Sirupmasse dazu und gut durchkneten. Der Teig kann jetzt sehr klebrig sein. Der Teig sollte nun mindestens eine Stunde stehen, kann aber auch über Nacht stehen gelassen werden. Wenn der Teig stand kann er ausgerollt werden, er geht noch etwas auf, je nach Dicke 12-15 Minuten backen. Im vorgeheizten Ofen bei 180°C Ober- und Unterhitze. Aufpassen, er wird schnell zu dunkel.

Die Lebkuchen sind am Anfang recht hart wenn sie ausgekühlt sind, werden aber schnell wieder weich. 🙂 Ich habe sie mit Zuckerguss (Puderzucker und Holunderbeersaft) und Schokolade verziert.

IMG_3576kl

2 comments on “Lebkuchen
  1. Die sehen ganz toll aus und ich würde sie gerne nach Backen schaffe es aber leider jetzt nicht mehr noch Pottasche zu besorgen. Kannte ich auch nicht und musste mich erst mal belesen.
    Meinst du der Teig wird was wenn ich statt dessen Backpulver nehme und ihn nur ca 1 Stunde ruhen lasse?
    Über Nacht wäre ja die Wirkung das Backpulvers weg und bei Pottasche macht das ja nichts aus so wie ich das jetzt verstanden habe.

    • Hallo Ramona, Du kannst das auch mit Backpulver machen, Pottasche sorgt dafür, dass die Lebkuchen etwas aufgehen. Das erste mal habe ich das Rezept auch mit Backpulver gemacht. 🙂 Auf jeden Fall aber den Teig etwas stehen lassen, denn zu Anfang ist er sehr klebrig und wird dann fester.

      Liebe Grüße,
      Johanna

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen