Vegane Rezepte, Produkte und Essengehen

Holundertorte

Holundertorte

Meinen Geburtstag habe ich in Berlin verbracht und da mein Opa ein paar Tage nach mir Geburtstag feiert (und es natürlich keine veganen Kuchen u. Torten für mich gibt) musste ich selbst ran. Mit rein schokoladigen Sachen sind meine Großeltern nicht zu überzeugen, dank meiner Eltern entschied ich mich dann für eine Holundertorte. Gesagt getan, das Ergebnis ist sehr gelungen, wunderbar anzusehen und nicht zu mächtig oder sahnig im Geschmack. Bei meiner Familie kam sie an. Alle waren der Meinung, dass sei meine bisher beste Torte gewesen. 🙂 Minze würde sicher noch gut harmonieren.

IMG_5234kl

IMG_5230kl

 

Zutaten Biskuit:
80g Weizenmehl
40g Zucker
1/2 TL Natron
1 El Zitronensaft
15 ml Öl
100 ml Sprudelwasser
2 TL Kakao

Zutaten Füllung hell:
200 ml geschlagene Sahne (z.B. Soyatoo)
250 g Sojajoghurt
100 ml Holunderblütensirup
1 x Agartine
2 Päckchen Sahnesteif

Zutaten Füllung dunkel:
200 ml geschlagene Sahne (z.B. Soyatoo)
250 g Sojajoghurt
100 ml Holundersaft
1 x Agartine
2 Päckchen Sahnesteif
5 TL Vanillezucker

Weiteres:
200 ml Holundersaft
50 ml Wasser
1 x Tortenguss
2 El Zucker

Zubereitung:
Den Boden der Sprinform mit Backpapier auslegen und den Rand einfetten. Backofen auf 160°C Umluft vorheizen. Mehl, Zucker, Kakao und Natron in einer Schüssel vermischen. Ebenfalls Sprudelwasser, Zitronensaft und Öl verquirlen und zu den trockenen Zutaten geben. Solange mit einem Löffel rühren, bis der Teig glatt ist. Den Teig gleichmäßig in der Springform verteilen und für ca. 20-25 Minuten backen. Gegen Ende Stäbchenprobe machen.

Den Boden auskühlen lassen und dann auf eine Tortenplatte setzen und evtl. oben etwas begradigen. Den Boden mit einem Tortenring umlegen.

Helle Füllung: Den Joghurt mit dem Sirup verrühren, einen Teil davon mit einem zusätzlichen Schuss Milch und der Agartine aufkochen zu der restlichen Masse geben, etwas abkühlen lassen und die steif geschlagene Sahne unterheben.

Die helle Creme auf dem Biskuitboden verstreichen.

Dunkle Füllung: Den Joghurt mit Fliederbeersaft und Vanille-Zucker verrühren, einen Teil davon mit einem zusätzlichen Schuss Holundersaft und der Agartine aufkochen, zu der restlichen Masse geben, etwas abkühlen lassen und die steif geschlagene Sahne unterheben.

Die zweite Creme vorsichtig über die erste geben und verstreichen.

200 ml Holundersaft und das Wasser mit dem Tortengusspulver verrühren. Alles erhitzen und den Zucker einrühren, bis er sich aufgelöst hat. Einmal aufkochen lassen. Den Guss auf der Torte verteilen und fest werden lassen. Für zwei Stunden in die Kühlung stellen.

Fertig!



9 thoughts on “Holundertorte”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen