Vegane Rezepte, Produkte und Essengehen

Gebackenes Gemüse

Gebackenes Gemüse kann fast alles sein. Kartoffeln und Karotten gehen eigentlich immer und kann man immer dahaben. Erweitern lässt es sich aber mit fast allem: Paprika, Kürbis (besonders den Hokkaido mag ich), Auberginen, Zucchini… Es ist sehr lecker, einfach und schnell gemacht und macht satt. Dazu kann man z.B. „Kräuterquark“ oder das Einfache Salatdressing machen.

Ich mag an dem Gemüse am liebsten nicht allzu viel, sehr lecker ist Olivenöl und eine Körner- und Samenmischung. Die Zutatenliste und Zubereitung sind eher grob gehalten und lassen sich sehr einfach nach Lust und Laune abwandeln.

Zutaten:
Kartoffeln, Karotten, Kürbis, Paprika, Auberginen, Zucchini etc. nach Bedarf
Olivenöl
Körner- und Samenmischung
Salz, Pfeffer
andere Gewürze nach Geschmack

Zubereitung:
Ofen auf Umluft 180°C vorheizen. Kartoffeln und Kürbis in Spalten, Karotten in Stifte, Paprika in Streifen oder wie es beliebt schneiden und auf einem mit Backpapier ausgelegtem Blech verteilen. Olivenöl gleichmäßig darüber träufeln, evtl. das Gemüse auf dem Blech ein wenig in dem Öl wenden. Alternativ kann das Gemüse in eine große Schüssel mit Deckel gegeben werden und wird dann mit dem zugefügten Öl kräftig geschüttelt und dann auf dem Blech verteilt. Salz, Pfeffer, ggf. andere Gewürze und Körner- und Samenmischung drübertreuen. Für etwa 20-30 min in den Ofen, evtl. mal in die Kartoffeln stechen um zu sehen ob sie schon gar sind. Wenn der gewünschte Bräungsgrad erreicht ist am besten mit „Kräuterquark“, Salat und vielleicht ein bisschen Brot servieren. 🙂



4 thoughts on “Gebackenes Gemüse”

  • Hallo Johanna,
    tolle Rezepte hast du hier und wunderbare Fotos! Kannst du mir ein Rezept für den Kräuterquark verraten? Mir gelingt das nicht wirklich gut bis jetzt.

    Danke
    Jeny

    • Hallo Jenny,
      ich poste die Tage mal mein Kräuterquark Rezept, ist aber eigentlich ganz einfach. 🙂
      Findest Du auch schon häufig auf anderen veganen Blogs.

  • Hey Johanna,

    eine schöne Seite, danke für die tollen Rezepte! Werde mal einige ausprobieren…
    Ofengemüse ist noch einfacher gemacht, wenn man das Öl vorher mit Gewürzen und Kräutern in einer Schüssel mixt und das Gemüse darin rührt. Auch super lecker mit Süßkartoffeln! Die brauchen aber kleingeschnitten nur 10-15 Minuten, also etwas später dazu tun.

    • Hallo Emily,
      vielen Dank! Ich mische das auch manchmal vorher in einer Schüssel, oft will ich mir aber die Abwascharbeit sparen und mache das dann so wie ich es hier beschrieben habe. 😉 Hat beides Vor- und Nachteile. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen